Alle Artikel mit dem Schlagwort: Vintage

Ich wär dann soweit!

Im Brocki hab ich mir wieder mal ein abgeliebtes Möbelstück angelacht – dreckig, verwurmt, wackelig, aber halt einfach schön! Zuerst wollte ich das Teil auf einen Tisch stellen, doch weder in meinem Fundus noch sonst fand ich etwas Passendes…. Es passiert mir immer wieder, dass sich die Idee für ein Projekt während ich daran arbeite verändert. Irgendwann mal finde ich den richtigen Untersatz, aber im Moment sieht es auch auf den Kopf gestellt schon ganz gut aus…

Swiss Classic World

Kleider für den Frühling

Bei UNIKATUM Luzern finden Sie eine kleines, feines Sortiment Vintage Kleider und Unikate von “Frau Meier macht Sachen” aus Vintage Material

Umweltbewusstsein

Jeder muss bei sich selber anfangen!!! In diesem Sinne gibt es bei UNIKATUM Luzern nebst den üblichen Vintage-Artikeln auch ein ausgewähltes Sortiment an Re- und Upcycling aus dem eigenen Atelier…

Sessel “vorher – nachher”

Ziel: Dieser Sessel sollte in die blau/grün/goldene Ecke passen… Da Stoffbezug/Polster noch ziemlich gut instand sind, entschied ich mich für die Variante mit etwas Farbe eine Veränderung vorzunehmen. Schönes Detail: Finish mit etwas Gold!

Weisser Holzboden – viel Arbeit, aber es lohnt sich!

Samstag, Nachmittag, ca. 16.00… Ladenschluss! Ich hatte spontan die Idee, den Boden im hinteren Teil meines Ladens weiss zu streichen. Seither sind drei Wochen vergangen – mit ziemlich viel Arbeit! Es war mir klar, dass das nicht ein “Spaziergang” werden würde. Buchenparkett, verklebt mit doppelseitigem Klebeband, teilweise grosse Zwischenräume, z. T. vernagelt. Als ich im Januar vor einem Jahr hier einzog, wurde der Boden vom Vermieter ohne grosse Vorreinigung einfach einmal weisslich gewachst. Anfangs sah das auch ganz gut aus, aber mit der Zeit wurden die Klebebandstellen dunkel und der Boden immer fleckiger. Ich räumte zuerst mal eine Ecke frei und putzte den Boden… und merkte schnell, dass ich mit härterem Geschütz auffahren musste -> nasser Lappen, Rasierklinge, Schaber, Orangenöl, Schleifpapier, Zange für die unzähligen Nägel, Staubsauger für all den Schmutz in den Zwischenräumen. Nach ungefähr vier Stunden erreichte mich eine Vermisstmeldung per WhatsApp: Mein Mann wartete mit dem Nachtessen auf mich! ups – wie die Zeit vergeht!Die folgenden drei Wochen verbrachte ich meist in kauernder Stellung am Boden, aber natürlich allzeit bereit für Kundschaft. Bei …

Shabby Chic Kommode

An einem Flohmarkt in Frankreich habe ich eine kleine, hübsche Kommode gekauft. Sie war in beige gestrichen und sah eigentlich ganz gut aus… Aber kaum hatte ich die Kommode für den Transport auf meinen kleinen Einkaufswagen gebunden, war die Farbe stellenweise schon weg – Halleluja! Es wäre mir lieber gewesen, die Händlerin hätte die Kommode unbemalt, dafür etwas günstiger an mich verkauft. Vor allem in Frankreich und Belgien findet man an den Märkten häufig Möbel, die mit Dispersionsfarbe husch-husch verändert werden, kaum gereinigt, geschwiegend denn vorbehandelt mit Schleifpapier und dazu noch schludrig bemalt und mit Farbläufen. Mit etwas Wasser und einer Rasierklinge konnte ich die Farbe in diesem Fall relativ leicht entfernen. Danach habe ich die Kommode gut angeschliffen, mit vier dünnen Farbschichten und Schablonenverzierung versehen und schliesslich gewachst. Voilà: Das ist mein Resultat Im Shabby Finish versuche ich möglichst Dellen und Unebenheiten hervorzuheben – das sieht man hier auf der Deckplatte sehr gut.